Illegaler Hundehandel

 

Illegaler Hundehandel


Vertreter der Vereine NUCA und RAY führten heute Morgen eine Informationsaktion auf dem Markt Expo Transilvania durch, und zwar für die Hundehalter, die dort Welpen verkauften.
Die prinzipiellen Gesetzesvorschriften, auf denen bestanden wurde, waren die betreffs registriertem Mikrochip und Kastration der Hunde, sowie das Verbot des Handels mit Haustieren auf Tiermärkten oder anderen nicht autorisierten Plätzen.
Im Rahmen dieser Aktion wurden zig Verkäufer aber auch Besucher über die gültigen gesetzlichen Vorschriften informiert, über das Halten und Veräußern eines Hundes, vor allem über die Verpflichtungen, die ihnen entstehen.
In Begleitung eines Volontärs, der auch Tierarzt und eingetragener Nutzer des RECS (nationales Hundehalterregister – A.d.Ü.) ist, konnten wir vor Ort 7 Welpen chippen und registrieren, denen wir im Alter von 6 Monaten auch mit der Kastration helfen werden, sowie möglichst schnell Kastration der Hündin, von der sie stammen.
An dieser Stelle möchten wir ausdrücklich den Polizisten der 2. Wache danken, die und bei dieser Aktion sehr unterstützt haben!
Wir danken Ihnen, dass Sie uns auf verschiedene Weise unterstützen und hoffen, dass wir die Zeit und Mittel haben werden, um möglichst oft an diesen Plätzen präsent sein zu können, an denen nicht nur Haustiere illegal verkauft werden.