Tierhalteverbot und Höchststrafe !

 

Tierhaltungsverbot und Höchststrafe!


Puiu, ein Welpe von nichtmal 500g, klein und schwach, hat ein Küken gefressen! Das zumindest ist die Begründung der „Besitzer“, die beschlossen, an ihm ein Exempel zu statuieren. Sie verprügelten ihn, bewarfen ihn mit Steinen, bis er bewusstlos war, und dann haben sie ihn wie einen fetzen weggeworfen. Als wir ihn übernahmen, war Puiu fast im Koma, er lebte noch qualvolle zwei Tage, in denen wir übermenschliches versuchten, um ihn zu retten. Den „Besitzern“ erschien nichts an ihrer Vorgehensweise ungewöhnlich, und im Beisein der Polizei wunderten sie sich wiederholt, wie man sie für so etwas banales zur Verantwortung ziehen wollen kann!
Er war nur der fünfte Hund, dessen sie sich in der gleichen Weise entledigten. Wir hoffen, dass die Ermittlungen der Polizei, die infolge unserer Anzeige begannen, möglichst bald abgeschlossen werden, und dass die, die Puius Leben beendeten, zur Verantwortung gezogen werden. Puiu ist kein Einzelfall! In diesem Land werden jeden Tag zig Tiere zu Tode geprügelt, vertrieben, gefoltert, auf unbeschreiblichste Weise gequält, für imaginäre Vergehen oder einfach aus einer Laune der Besitzer heraus.
In diesen Tagen wird in der Presse ein Änderungsvorschlag für das Tierschutzgesetz intensiv diskutiert, durch den die Strafen für Grausamkeiten gegen Tiere erhöht werden sollen. Wir begrüßen diese Änderung, an der die Politiker nach so vielen Jahren endlich Interesse gezeigt haben. Wir sind zuversichtlich, dass der vom Senator Nicolae Serban eingefügte Artikel , der ein Haltungsverbot für diejenigen vorsieht, die für Grausamkeit an Tieren verurteilt wurden, endlich angenommen werden wird.
Unser Verein hat seit Jahren gleichzeitig auch genau für eine derartige wichtige Änderung gekämpft! Wir betrachten diese Maßnahme, zusammen mit einer Erhöhung der Strafen als absolut notwendig, um dem Missbrauch und den Straftaten, die in diesem Land begangen werden, und deren Opfer Haustiere sind, ein Ende zu setzen.
Nur durch angemessene Unterstützung der Öffentlichkeit kann dieses Gesetz es zur Annahme schaffen, damit wir endlich die Ära grenzenloser Grausamkeit und anormaler Normalität hinter uns lassen können!
*************
Hier können Sie Puius Fall verfolgen:
https://www.youtube.com/watch?v=qYJp6D0I_r8

https://www.youtube.com/watch?v=1uHxSbGSlVI