Mattis

 

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: geboren Mitte 2008
Größe: 55 cm
kastriert: ja
geimpft: ja
gechippt: ja

 

Mattis ist ein extrem ausgeglichener Rüde, der sein Dasein auf dem Hof einer Firma in Cluj fristete. Dass er seit Jahren auf einem Auge blind war, störte ihn nicht weiter. Als er jedoch einen Unfall hatte (oder geschlagen wurde), so dass er plötzlich auch auf dem zweiten Auge erblindete, wurde es schwierig.
Zum Glück wurde er von einem netten Mann entdeckt, der sah, dass er im Kopfbereich mehrere Wunden hatte, die schon entzündet waren, und zum Tierarzt gebracht.
In der Praxis war er zu allen lieb und vertrauensvoll, und bald verheilten die Wunden, seine Sehkraft erlangte er jedoch nicht wieder.
Da eines der Augen auch geschwollen wirkt, wurde er auf Glaukom untersucht, was sich zum Glück nicht bestätigte sondern nur sein Erscheinungsbild einzigartig macht.
An einer Speicheldrüse im Bereich der Kehle befindet sich eine Zyste, die ihn nicht beeinträchtigt und daher nicht operiert wurde. Er sollte jedoch daher kein Halsband sondern immer ein Geschirr tragen.
Mattis wurde auch noch kastriert und zog dann in eine Pflegestelle, wo er sich rasch einlebte.


Er ist wirklich ausgesprochen ausgeglichen und lässt sich von so ziemlich nichts aus der Ruhe bringen, ist überhaupt nicht ängstlich oder misstrauisch und einfach ein gemütlicher Kuschelbär.
Kurzzeitig wurde er in eine Dreiergruppe integriert, was nur deswegen nicht langfristig klappte, weil der andere Rüde Mattis mobbte. Der sanfte Riese zeigte souverän und klar (ohne Aggression), dass er ein solches Verhalten nicht duldet, aber der andere Rüde gab nicht auf. Um weiteren Stress für alle zu vermeiden bekam Mattis dann wieder sein eigenes Reich.
Er ist ein anhänglicher aber absolut unaufdringlicher Rüde, der immer mit dem zufrieden ist, was man ihm anbietet. Er liebt Streicheleinheiten und gutes Futter, mag die Futtersuche mit der Nase und erkundet auch gerne bei kleinen Spaziergängen die Umgebung.


Durch Geräusche oder andere Menschen lässt er sich nicht stören, die Nachbarshühner findet er zwar interessant, regt sich aber auch dann nicht auf, wenn sie in der Nähe sind.
Die Pflegestelle berichtet: „Mattis ist einer der pflegeleichtesten Hunde, die ich je hatte. Immer nett, immer dankbar und zufrieden mit dem, was er bekommt, schön verschmust, aber nie nervig oder aufdringlich. Beim Spaziergang will er eben schnuppern, aber er geht langsam, und am Geschirr mit Leine kann ich ihn gut in die „richtige“ Richtung dirigieren.“
Mattis bellt nur selten und auch nicht anhaltend.
Autofahrten findet er zwar unheimlich und ist etwas nervös, muss sich aber nicht übergeben.
Die Katzenverträglichkeit ist nicht bekannt, in der Klinik interessierten ihn jedoch die Katzen in den Boxen nicht.
Obwohl er immer draußen gelebt hat, war er während des wochenlangen Klinikaufenthalts sofort stubenrein, wenn er oft genug Gelegenheit bekam, sich zu lösen.

Mattis wünscht sich ruhiges Zuhause und liebe, geduldige Menschen, die ihm Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten schenken, ihn im eigenen Tempo an der Leine gesichert die Umgebung erkunden lassen und sich daran erfreuen einen so angenehmen, ausgeglichenen und genügsamen Kuschelbär in ihrer Familie willkommen zu heißen.

 

Ansprechpartner

Martin Scheuermann

0177 7987582

info@nuca-in-deutschland.de