Bebe

 

Rasse: Hauskatze

Geschlecht: weiblich

Alter: geboren 28.4.2019

kastriert: ja

gechippt: ja    

geimpft: ja

FIV/FELV - negativ

 

Bebe und ihre Mama Tzitzilina stammen aus einer Gruppe von Straßenkatzen, um die sich glücklicherweise nette Menschen kümmern. Sie füttern sie, lassen sie sterilisieren etc. Als Tzitzilina das Alter zur Sterilisation erreichte, verschwand sie jedoch und tauchte einige Zeit später mit 2 kleinen Kitten auf. Die Menschen bereiteten der kleinen Familie ein Lager, doch schon bald kam Tzitzilina nicht mehr zu ihren Kindern zurück. Eines starb leider, das andere, Bebe, konnte eine Volontärin von uns retten, nachdem uns Anwohner alarmierten, und begann es mit der Flasche zu füttern. Plötzlich tauchte Tzitzilina wieder auf. Ohne zu zögern nahm die Volontärin auch die Mama bei sich auf und vereinte sie wieder mit ihrem Kitten. Leider litt Bebe an einem entzündeten Augen, welches so stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, dass es letztendlich entfernt werden musste. Diese kleine Beeinträchtigung stört Bebe jedoch überhaupt nicht in ihrem Alltag und sie spielt und schmust und freut sich des Lebens.

In der Zwischenzeit wuchs Bebe zu einer anmutigen und wunderschönen jungen Katzendame heran, die unabhängig und anhänglich zugleich ist. Mit den anderen Katzen, mit denen sie sich die Pflegestelle teilt, versteht sie sich hervorragend und sie animiert sie oft und gerne zum Spielen. Sie ist sehr gesellig und eignet sich nur für einen Mehrkatzenhaushalt, wo sie Spielkameraden um sich hat. Auch als Insektenfalle macht Bebe eine gute Figur, denn, obwohl sie ihr Leben mit nur einem Auge bestreitet, ist ihre Erfolgsquote bei der Jagd auf Fliegen und Mücken enorm. Bebe ist durchaus verspielt, sucht allerdings immer wieder ihre Ruhe und macht ausgiebige Schläfchen, um neue Energie zu tanken. Laute Geräusche machen ihr nichts aus, und so kann es passieren, dass selbst der Staubsauger immer mal wieder „attackiert“ wird, wenn ihre Pflegemama damit durchs Haus braust.

Zu ihren Menschen ist Bebe ebenfalls zutraulich. Sie mag Streicheleinheiten sehr, nur lässt sie sich nicht gerne auf dem Arm tragen. Manchmal bittet sie um Aufmerksamkeit, oft wartet sie jedoch lieber ab, bis die Menschen auf sie zugehen. Da Bebe oft und gerne ihr eigenes Ding macht, kann sie gut mal eine Weile alleine sein. Wenn sie dann doch die Langeweile packt, schaut sie, was ihre Menschen so machen oder versucht die anderen Samtpfoten zum Spielen zu bewegen. Auch Katzenspielzeug in jeglicher Art liebt Bebe über alles. Fremden Menschen gegenüber verhält sie sich ebenfalls offen und freundlich.
In der Pflegestelle ist Bebe eine reine Wohnungskatze. Sie hat ganz wunderbare Manieren im Haus und ist beim Fressen nicht sehr wählerisch. Nass- und Trockenfutter sind bei ihr gleichermaßen willkommen.

Wir wünschen uns für Bebe ein liebes Zuhause, wo auf jeden Fall schon weitere gesellige Samtpfoten auf die junge Dame warten sollten. Hunde hat sie während ihrer Zeit bei uns noch nicht kennen gelernt. Da sie aber sehr neugierig und offen auf alles und jeden zugeht, können wir uns vorstellen, dass auch Hunde zu ihren Freunden zählen dürften.

 

Einige Videos mit der süßen Maus:

https://youtu.be/zLmbEwGwqSA

https://youtu.be/4SLzA6KN0e8

https://youtu.be/-zbjy1MR-1o

 

 

Ansprechpartner

Martin Scheuermann

06897 842474

info@nuca-in-deutschland.de