Emi

reserviert

 

Rasse: Hauskatze

Geschlecht: weiblich

Alter: geboren ca. Juni 2014

kastriert: ja

gechippt: ja   

geimpft: ja

FIV/FELV - negativ

 

Eine Volontärin rief uns eines Tages an und sagte, dass im Garten ihres Chefs eine verletzte Katze säße. Wahrscheinlich war das Tier in einen Unfall verwickelt, denn die nachfolgenden Untersuchungen zeigten, dass Emi einen Hüftbruch erlitt, welcher kurze Zeit später erfolgreich operiert wurde und nun vollständig verheilt ist. Dazu stellte man bei ihr Nasenpolypen fest. Bisher schlug keine Behandlung gegen die Polypen an, Emi kann damit jedoch gut leben. Sie kann normal atmen, macht manchmal kleine Röchelgeräusche und schnarcht auch beim Schlafen etwas. Wenn ihre neue Familie das Gefühl hat, dass sich die Situation verändert oder gar verschlechtert, sollte auf jeden Fall noch einmal ein Tierarzt zu Rate gezogen werden.

Emi ist sehr auf ihre Menschen bezogen und hat sie am liebsten den ganzen Tag um sich. Streicheleinheiten liebt sie sehr und kann davon kaum genug bekommen. Sie hat einen sehr lieben und herzlichen Charakter und zeigte sich ihren Menschen gegenüber noch nie ungeduldig oder aggressiv. Sie ist sehr loyal und überaus verschmust.

Mit anderen Katzen verhält es sich da leider etwas anders. Emi faucht, sobald sich ihr eine andere Samtpfote nähert, und sucht dann das Weite. In der Pflegestelle ist sie eine Einzelkatze, in den Ferien teilt sie sich ihr Reich jedoch mit anderen Katzen, für die Emi kein großes Interesse hegt. Am liebsten hat sie ihre Ruhe und ihre Menschen für sich allein. Vielleicht könnte sich Emi mit etwas Gewöhnungszeit an eine weitere, eher zurückhaltende und respektvolle Katze im Haus gewöhnen, sie eignet sich jedoch hervorragend als Einzelkatze, wenn ihre Menschen Zeit für sie haben und für sie da sein können.
Vom Elan her ist sie nicht sonderlich aktiv sondern recht bequem. Sie spielt ab und zu mal, legt sich aber viel lieber aufs Sofa und genießt die Gemütlichkeit und Ruhe.

In der Pflegestelle ist Emi eine reine Wohnungskatze. Selbstverständlich nutzt sie die Katzentoilette und sie hat ganz wunderbare Katzenmanieren im Haus. Beim Fressen ist sie nicht wählerisch, bevorzugt allerdings meistens das Trockenfutter. Mit Hunden hatte sie noch keinen Kontakt. Daher können wir leider nicht bestimmt sagen, wie sie mit ihnen klarkäme.

Emi wünscht sich von Herzen eine liebe Familie, gerne als Einzelkatze oder eventuell mit anderen ruhigen und zurückhaltenden Artgenossen, die der hübschen Schmusekatze viel Aufmerksamkeit, Zuneigung und Streicheinheiten schenken möchte.

 

Zwei Videos mit der süßen Maus

https://youtu.be/GgHb6tHiNdM

https://youtu.be/0OsaiweQ9MI

 

 

Ansprechpartner

Martin Scheuermann

0177 7987582

info@nuca-in-deutschland.de