Figaro

reserviert

 

Rasse: Hauskatze

Geschlecht: männlich

Alter: geboren April 2020

kastriert: noch nicht

gechippt: ja    

geimpft: ja

FIV/FELV - negativ 

 

Figaro wurde im Hof einer alten Frau geboren, die viele unkastrierte Katzen hatte. Nachdem viele Babys jährlich geboren und an verschiedenen Krankheiten starben, erfuhr sie von unserem Verein und bat uns um Hilfe. Die erwachsenen Katzen wurden kastriert und der kleine Figaro wurde von unserem Verein übernommen. Er war in einem sehr schlechten Zustand, unterernährt und voller Parasiten, aber Stück für Stück kämpfte er sich zurück ins Leben.

Nun sucht der Kleine ein eigenes Zuhause. 

 

Mit Menschen die er kennt ist Figaro verschmust, lässt sich auf dem Arm nehmen und schnurrt laut wenn er Streicheleinheiten bekommt. Bei Fremden ist er da eher vorsichtiger, versucht sich erstmals zu verstecken, aber er lässt sich mit Spielzeug aus seiner Reserve locken. 

 

Figaro hat mittleres Energieniveau und er liebt es ab und zu nach Herzenslust zu toben, klettern und mit den anderen Katzen um die Wette zu rennen. Danach ist er manchmal so platt dass er einen halben Tag schlafen und sich ausruhen muss. Er mag Spielzeug und er kann wirklich mit allem Spielen, egal ob es ein Papierstückchen oder ein Kugelschreiber ist. Er liebt aber auch kleine Bälle und Stoffmäuschen. 

 

Mit anderen Kitten ist er sehr freundlich und verspielt, mag gleich mit jedem Spielen. Vor lauter Aufregung und Enthusiasmus vergisst er manchmal seine Katzenmanieren, aber er unterbricht es wenn man es untersagt.

Vor größeren Katzen hat er Respekt und weiß sich da besser zu benehmen. Auch mit diesen versucht er zu spielen, aber wenn die andere Katze keine Lust hat, dann ist er nicht aufdringlich.

Vor Hunden scheint er keine Angst zu haben, ist neugierig, beäugt diese aus sicherer Distanz, traut sich aber noch nicht ganz. Wir denken dass er sich eventuell an einen ruhigeren Hund gewöhnen könnte. 

 

Figaro ist nun ein reiner Wohnungskater, was ihm auch gefällt, solange er interessante Spielmöglichkeiten vorfindet und gesellige Spielkameraden um sich weiß. Obwohl er klein ist, weiß er einen ruhigen Ort in der Sonne zu schätzen wo er sein Mittagsschläfchen halten kann.

Beim Fressen ist er nicht sehr wählerisch, bevorzugt aber ganz klar Nassfutter. Autofahrten meistert er gut. Auch wenn die Transportbox nicht sein Lieblingsort ist, so liegt er doch während der Fahrt ruhig auf seiner Decke und döst vor sich hin. 

 

Wir wünschen uns für Figaro ein liebes und interessantes Zuhause bei einer Familie, die sich schon auf ein schönes Leben mit dem verschmusten und verspielten Kater freut. Auf jeden Fall sollten in seinem neuen Heim schon weitere gesellige Samtpfoten auf ihn warten.

 

 

Ansprechpartner

Martin Scheuermann

0177 7987582

info@nuca-in-deutschland.de