Fufu

 

Rasse: Hauskatze

Geschlecht: männlich

Alter: geboren ca. September 2017

kastriert: ja

gechippt: ja    

geimpft: ja

FIV/FELV - negativ

 

Ein netter älterer Herr entdeckte Fufu an einem Regentag neben einer Mülltonne vor seinem Wohnblock in Cluj. Es war offensichtlich, dass Fufu kein Heim hatte, daher brachte er ihn zu uns. Es meldete sich auch sogleich eine Dame bei dem Herrn, die Fufu adoptierte, die aber nicht lang danach vom jungen Kater dermaßen „gelangweilt“ war, dass sie ihn zurück auf die Straße setzen wollte. Der nette ältere Herr bekam Wind von der Sache und bewahrte das Kerlchen erneut vor einem Leben ohne Heim. Wir fanden für Fufu eine liebevolle Pflegestelle und suchen nun auf diesem Wege ein schönes Zuhause für diesen Goldschatz.

Anfänglich war Fufu etwas scheu und ängstlich und wusste die Ereignisse um ihn nicht genau einzuordnen. Aber schon nach kurzer Zeit in der Pflegestelle wurde er seinen Menschen gegenüber sehr zutraulich, herzlich und auch sehr anhänglich. Nachts schläft er am liebsten im Bett seiner Pflegemama; ganz eng an sie heran gekuschelt. Sobald man ihn streichelt, beginnt er laut zu schnurren. Neuen Menschen gegenüber verhält er sich anfangs schüchtern, aber sobald er merkt, dass es Streicheleinheiten geben könnte, kommt er hervor und sagt Hallo. Nach Ankunft in seinem Für-immer-Zuhause wird er sich eventuell ein wenig verstecken. Bald schon wird seine Neugierde jedoch die Überhand gewinnen und dann wird er laut schnurrend um Streicheleinheiten bitten.

Fufu spielt sehr gerne mit dem Katzenspielzeug und entdeckt auch gerne Neues. Mit den anderen Katzen des Hauses versteht er sich sehr gut. Er spielt mit ihnen und teilt sich beim Schlafen auch mit seinen Mitbewohnern das Bettchen. Mit Hunden hatte er während seiner Zeit bei uns allerdings noch keinen Kontakt. Wir können daher nicht genau sagen, wie er zu ihnen stünde.

In der Pflegestelle ist Fufu eine reine Wohnungskatze. Seine Pflegemama berichtet, dass er den Gang nach draußen regelrecht verweigert. Scheinbar bevorzugt er nun ein warmes Heim mit regelmäßigen Mahlzeiten und vielen Schmusesessions mit seinen Menschen. Er benutzt selbstverständlich die Katzentoilette und ist auch beim Fressen sehr unkompliziert und überhaupt nicht wählerisch.

Fufu wünscht sich eine liebe Familie, die ihm all die Zeit gibt, die er zum Ankommen und Eingewöhnen benötigt und die ihn mit viel Aufmerksamkeit und ganz vielen Streicheleinheiten verwöhnen möchte. Gerne können in seinem neuen Zuhause schon weitere Samtpfoten auch ihn warten.

 

 

Ansprechpartner

Martin Scheuermann

0177 7987582

info@nuca-in-deutschland.de