Kimi

 

Rasse: Hauskatze

Geschlecht: weiblich

Alter: geboren ca. 2014/ 2015

kastriert: ja

gechippt: ja    

geimpft: ja

FIV/FELV - negativ

 

Kimi tauchte eines Tages vor den Toren der Fakultät für Chemie in Cluj

auf. Sie war allen Leuten gegenüber extrem freundlich, bettelte gerade

zu um Aufmerksamkeit und schien einsam und verlassen zu sein.

Vielleicht wurde sie zuvor dort ausgesetzt, in der bitteren Hoffnung,

dass sich jemand ihrer annimmt. Oder sie war auf der Suche nach einem

neuen Revier. Nach zwei Wochen bat uns ein Student um Hilfe, und

glücklicherweise fanden wir auch schnell einen Platz in einer

liebevollen Pflegestelle für sie.

 

Dort zeigte sich, dass Kimi eine starke und eher ernste Persönlichkeit

hat. Sie ist gern die Chefin und sagt den anderen Pflegekatzen des

Hauses, wo es langgeht. Sie kämpft nicht und hat einen sehr ruhigen

Charakter. Sie tritt allerdings sehr dominant auf. Vielleicht war Kimi

schon immer eher eine Anführerin. Oder sie hat es auf der Straße

gelernt, sich durchzusetzen. Ansonsten interessiert sie sich

eigentlich nicht so sehr für ihre Artgenossen. Sie spielt nicht mit

ihnen und legt schon mal die Ohren an, wenn andere, etwas zu ungestüme

Katzen sie in ihrer Ruhe stören.

 

Nur Ringo, ein weiterer Schützling des Vereins, scheint ihre Gunst

gewonnen zu haben. Mit ihr verbringt sie sehr viel Zeit, beschützt und

putzt sie und sie teilen sich sogar beim Schlafen das Katzenbettchen.

Kimi eignet sich durchaus als Einzelkatze. In einen Mehrkatzenhaushalt

passen eher unaufdringliche und ruhige Katzen zu ihr.

 

So dominant sie mit ihren Artgenossen sein kann, so anschmiegsam,

herzlich und liebevoll ist sie zu ihren Menschen. Unbekannte Menschen,

ebenso so wie ihre Lieblingsmenschen, sind ihr jeder Zeit zum

Streicheln und Schmusen willkommen. Für Aufmerksamkeit und

Liebkosungen ihrer Menschen lässt sie sogar ihre Freundin Ringo

einfach stehen und stürmt  hocherfreut auf die Tür zu, wenn ihre

Pflegemama und oder der Pflegepapa von der Arbeit kommen.

 

In der Pflegestelle lebt Kimi nun als reine Wohnungskatze und benutzt

artig die Katzentoilette. Beim Fressen ist sie nicht wählerisch und

vertilgt genüsslich Nass- wie Trockenfutter. Hunde hat sie während

ihrer Zeit bei uns noch nicht kennen gelernt. Ihr Pflegefrauchen denkt

jedoch, dass sie ihnen gegenüber eher ablehnend wäre.

 

Kimi wünscht sich ein Zuhause bei Menschen, die ebenso gerne schmusen

wie sie und die Zeit für ihre anhängliche Diva haben. Sie könnte als

Einzelkatze in ihr neues Heim ziehen, wo ihr die ungeteilte

Aufmerksamkeit ihrer Lieben gewiss ist. Es könnte aber auch eine

weitere, eher ruhige Samtpfote zu Kimi passen.

 

Einige Videos mit der verschmusten Kimi:

https://youtu.be/3G1dSw1e0k8

https://youtu.be/ChlvuphxORs

https://youtu.be/ptvDhUxUm-8

 

 

Ansprechpartner

Martin Scheuermann

0177 7987582

info@nuca-in-deutschland.de