Mawi

reserviert

 

Rasse: Hauskatze

Geschlecht: weiblich

Alter: geboren ca. Sommer 2018

kastriert: ja

gechippt: ja    

geimpft: ja

FIV/FELV: negativ

 

Mawi tauchte eines Tages in einer Zone auf wo eine Volontärin die Straßenkatzen fütterte. Sie war zahm und in einem gepflegten Zustand. Die Volontärin nahm sie mit nach Hause weil sie dachte dass sie verloren gegangen sei, aber alle Bemühungen schlugen fehl. Noch am selben Tag gebar Mawi zwei Kitten, daher wurde uns klar dass sie ausgesetzt wurde weil sie schwanger war. So kam sie in Pflege und sucht nun eine eigene Familie. Man sieht an den Bilder dass sie eine echte Schönheit ist, dazu ist sie noch eine Prinzessin.

 

Mit Menschen ist Mawi freundlich und verschmust. Sie mag Streicheleinheiten und schmusen, kommt auf dem Schoss und schnurrt laut, legt sich auf dem Rücken und mag es auch wenn sie auf dem Bauch gekrault wird. Auch vor fremden Menschen hat sie keine Angst und sie ist offen zu jedermann.

Wie eine echte Prinzessin ist sie manchmal launisch und liebt es zu bestimmen wann sie was möchte, der Mensch hat sich zu fügen. Dabei kann sie manchmal aufdringlich sein, aber sie ist zugleich auch lustig und man kann es ihr nicht übel nehmen.

 

Mawi liebt es zu spielen und mag Bälle und Mäuschen die sie durch das Haus jagt. Auch mit den Menschen mag sie gerne spielen, aber sie ist manchmal ungeschickt und kann ihre Krallen oder Zähnchen verwenden. Sie ist keinesfalls aggressiv, man sieht nur dass sie wahrscheinlich zu früh von ihrer Mutter getrennt wurde und dass sie mit den Menschen danach nicht den richtigen Umgang im Spiel gelernt hat. Wenn man es ihr sagt oder das Spiel beendet, dann versteht sie es schnell, trotzdem sollte sie nicht zu einer Familie mit Kindern gehen, auch wenn sie mit diesen immer freundlich ist.

 

Andere Katzen kann Mawi gut ignorieren. Auch wenn sie auf der Pflegestelle mit mehreren Katzen zusammen lebt, sucht sie nie deren Gesellschaft auf, aber auch keinen Streit und versucht mit diesen so wenig wie Möglich zu agieren. Erwachsene Katzen mag sie mehr als Kitten und selbst ihre eigenen Babys fand sie gar nicht prickelnd. Daher eignet sich Mawi gut als Einzelkatze.

 

Vor Hunden hat Mawi keine Angst, aber mit dem Hund der Familie hat sie auch keine Freundschaft geschlossen. Sie mag eben am meisten Menschen und möchte immer gerne in deren Nähe sein.

Sie ist stubenrein und auch beim Fressen ist sie nicht wählerisch. Sie scheint sich an ihr Leben als reine Wohnungskatze gut angepasst zu haben. Ob sie zuvor auch Ausgang hatte, wissen wir nicht.

 

Mawi sucht nun ihre eigene Familie wo sie wie eine richtige Prinzessin verwöhnt und geliebt wird. Sie kann Einzelkatze sein, aber würde auch zu einer anderen Katze passen wenn sie sich gegenseitig nicht stören. Auch über einen gesicherten Balkon wo sie in der Sonne dösen könnte, würde sie sich sehr freuen.

 

 

Ansprechpartner

Martin Scheuermann

0177 798758

info@nuca-in-deutschland.de