Motzi

 

Rasse: Hauskatze

Geschlecht: männlich

Alter: geboren ca. September 2017

kastriert: ja

gechippt: ja    

geimpft: ja

FIV/FELV - negativ

 

Motzi lebte als Baby mit seinen Geschwistern und seiner Katzenmama in einem Innenhof mitten in Cluj, wo ihnen die Mieter recht wohl gesonnen waren und die Katzen regelmäßig fütterten. Als die Kitten alt genug waren, bat uns eine Anwohnerin, die Katzenfamilie zu sterilisieren. Aber als wir Motzi gerade einfangen wollten, entwischte er und verschwand. Nach 3 Tagen erschien er wieder - total verängstigt und mit einem gebrochenen Bein. In einer Tierklinik wurde er operiert und anschließend durfte sich das arme Seelchen 6 Wochen lang kaum bewegen. In diesen Wochen lebte er schon bei einer Pflegefamilie, die sich rührend um ihn kümmerte und der es gelang, das Vertrauen des traumatisierten und ängstlichen Tieres zu gewinnen.

Nun ist der Bruch komplett geheilt und auch von seiner großen Unsicherheit ist nicht mehr viel zu spüren. Mit viel Aufmerksam, Liebe und dem einen oder anderen Leckerli hat es die Pflegestelle geschafft, Motzi Selbstvertrauen zu geben. Scheinbar hat er nun das, was auch immer in den 3 Tagen seines Verschwindens geschehen ist, verarbeitet und nimmt rege am Alltag teil.

Nach seiner Genesung lernte er die anderen Katzen der Pflegestelle kennen, mit denen er sich schnell anfreundete und mit denen er gerne zusammen spielt und Zeit verbringt. Auch seinen Menschen gegenüber hat er sich geöffnet, hält sich gerne in ihrer Nähe auf und genießt auch Streicheleinheiten sehr. Fremden Leuten gegenüber verhält er sich zurückhaltend. Er braucht einfach eine Weile, um sich an neue Menschen und neue Situationen zu gewöhnen. Mit etwas Einfühlungsvermögen und mit ein wenig Geduld wird sich Motzi jedoch öffnen und seine innere Schönheit offenbaren.

In der Pflegestelle ist Motzi ein reiner Wohnungskater, was ihm auch sehr gut gefällt. Es zieht ihn nicht sonderlich nach draußen - er kann seine gewohnte Umgebung, seine vertrauten Menschen, die liebgewonnen Artgenossen und ein warmes Bettchen sehr wertschätzen. Wenn er Ruhe sucht, sitzt er gerne weit oben (z.B. auf einem Schrank) und beobachtet dort, was um ihn herum geschieht, oder er macht es sich dort für ein Nickerchen bequem.

 

Beim Fressen ist er nicht wählerisch, er vertilgt dankbar und mit Genuss seine Mahlzeiten. Hunde hat er während seiner Zeit bei und noch nicht kennen gelernt. Daher können wir leider nicht sagen, wie er zu ihnen stünde.

Wir wünschen uns für Motzi ein liebes und geduldiges Heim, wo er all die Zeit bekommt, die er zum Ankommen benötigt und wo man ihm viel Aufmerksamkeit und Zuneigung schenken möchte. Auf jeden Fall sollten in seinem neuen Zuhause schon weitere gesellige Samtpfoten auf ihn warten

 

Einige Videos mit Motzi:

https://youtu.be/sfuQQYF9rKs

https://youtu.be/2urv2H5Pig4

https://youtu.be/RBdFxwrxgAQ

https://youtu.be/tOePFVKqsSA

 

 

Ansprechpartner

Martin Scheuermann

0177 7987582

info@nuca-in-deutschland.de