Toffee

 

Rasse: Hauskatze

Geschlecht: männlich

Alter: geboren ca. 2015

kastriert: ja

gechippt: ja    

geimpft: ja

FIV/FELV - negativ

 

Toffee, der aussieht wie ein kleiner Puma, wurde aus einem Animal - Hoarding - Haushalt befreit, da seine Besitzerin erkrankt ist und ins Krankenhaus musste. Allerdings wurde man erst zwei Wochen später auf das Leid der allein gelassenen Tiere aufmerksam, und als die Helfer ankamen, erwartete sie etwas, was man wohl am ehesten mit einem Horrorfilm vergleichen könnte. Der hübsche Toffee, ein kleiner Hund und noch viele andere Katzen, in einer Wohnung voller Müll, Exkremente und leider auch schon einigen Katzenkadavern. Toffee war in keinem guten Zustand, er war abgemagert und hatte kaum mehr Fell am Hals. Doch Toffee hatte den Schrecken überlebt und scheint nun jeden Tag seines neuen Lebens zu genießen. 

 

Seine Pflegestelle beschreibt ihn als anhänglichen, sehr lieben Kater, der gerne kuschelt und gestreichelt wird, der aber auch akzeptiert, wenn man das mal nicht möchte und ihn wegschickt. Durch seine Vorgeschichte ist er an Artgenossen gewöhnt und sehr freundlich und sozial.

Hunde liebt er, genauso wie die Aufmerksamkeit von Menschen. Sobald man sich hinsetzt, hüpft er auf den Schoß und kann kaum genug Streicheleinheiten bekommen. Auch mit fremden Menschen oder in total neuen Situationen zeigt er sich genauso freundlich und gelassen und hat überhaupt keine Angst.

 

Toffee ist in der Wohnung lieb und ruhig, Tags wie auch Nachts, aber manchmal packt auch ihn die Lust am Leben und er spielt ausgelassen mit sich selbst und tobt herum. Er hat kein Problem damit, alleine zu bleiben, aber er freut sich sehr, wenn seine Menschen dann wieder da sind.

Er benutzt zuverlässig seine Katzentoilette und ist sehr sauber, allerdings hat er in seiner ersten Pflegestelle markiert. Das ist nicht wieder vorgekommen, deshalb wird vermutet, dass er das nur macht, wenn er mit anderen Katzen zusammenlebt. Mit einem anderen Hund oder als Einzelkatze ist es nicht mehr vorgekommen.

 

Er redet mit Menschen, vor allem wenn er hungrig ist. Essen liebt er sowieso, aber nur, wenn es ganz frisch ist. Damit nimmt er es recht genau. Wenn man ihn auffordert, das alte zu essen, fängt er das diskutieren an. Greift man dann in die Trickkiste, nimmt seinen Napf weg und stellt ihn kurz darauf mit demselben Inhalt wieder vor ihn hin, ist er hochzufrieden und fängt genüsslich an zu speisen.

 

Toffee hat sich bestens erholt, hat glänzendes, schönes Fell und ist gesund und munter. Allerdings hatte er in der Vergangenheit eine Rhinotracheitis, die nicht behandelt wurde, deshalb Tränen seine Augen etwas, was sich nicht mehr ändern wird. 

 

Toffee wünscht sich eine liebe Familie, am allerliebsten mit eingezäuntem Garten, wo er bisschen draußen sein kann und Vögel beobachten darf. Auch über Spaziergänge an der Leine scheint er sich zu erfreuen.

Ein katzenfreundlicher Hund und auch Kinder dürfen gerne in der Familie sein, denn Toffee liebt es, wenn bisschen was los ist. Hauptsache, er bekommt genug Zuwendung und darf mitten im Geschehen sein. 

 

Ein Video mit ihm

https://www.youtube.com/watch?v=uFZjUWqQWx4

 

 

Ansprechpartner

Martin Scheuermann

0177 7987582

info@nuca-in-deutschland.de