Tria & Strumpi

 

Rasse: Hauskatze

Geschlecht:  Tria, weiblich, weiß und grau (mehr weiß)

                     Strumpi, männlich, weiß und grau (hat mehr grau)

Alter: geboren 20.04.2019

kastriert: ja

gechippt: ja    

geimpft: ja

FIV/FELV - negativ 

 

Strumpi und Tria wurden in einer Katzenkolonie im Wald geboren, bei einem Mann der selber dort Unterschlupf gefunden hatte. Dort lebten viele Katzen, von denen einige das harte Leben dort nicht aushielten, aber einige kamen irgendwie zurecht. Diese wurden kastriert aber die Babys zu denen auch Strumpi und Tria dazugehörten, wurden von unserem Verein aufgenommen. Die Babys waren in keinem guten Zustand, sie waren unterernährt, voller Parasiten und hatten Katzenschnupfen. Wir waren nicht sicher, ob sie sich erholen würden, aber sie sind Kämpfer und wollten leben.

Sie sind jetzt gesund und munter, nur ein paar trübe Flecken auf den Augen zeugen noch von ihrer Vergangenheit. Das stört sie nicht weiter und auch ihr Sehsinn ist normal. 

 

Tria ist der Star des Duos, sie liebt Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten. Auch wenn sie in neuen Situationen erstmals schüchtern ist, gewöhnt sie sich ziemlich schnell. Sie fühlt sich überall wie auf einer Bühne, und das ganze Leben ist ein Spiel für sie. Sie ist verspielt und versucht sich damit auch gerne in den Mittelpunkt zu stellen. Aber sie ist auch eine feine Dame und kann sich benehmen. Sie ist nett und höflich und braucht sehr viele Schmuseeinheiten. 

 

Ab und zu müssen ihren Augen infolge des Katzenschnupfens gesäubert werden, und auch das lässt sie ganz „ladylike“ über sich ergehen. Sie vertraut ihrem Menschen völlig, dass ihr nichts angetan wird.

Strumpi ist etwas introvertierter, aber wenn man ihm etwas Zeit zum Auftauen gibt, zeigt er bald seine wundervolle Persönlichkeit. Er ist ganz und gar nicht langweilig, auch neugierig, verspielt und mag Aufmerksamkeit, wenn er sich ganz zu Hause fühlt. Er verpasst keine Gelegenheit, irgendwo hochzuklettern.

Die größte Gemeinsamkeit des Duos ist, dass auch Strumpi sehr verschmust ist und vor allem lange Umarmungen liebt. 

 

Wie Tria müssen auch ihm ab und zu die Augen gesäubert werden, und manchmal auch die Ohren. Die Augentropfen mag er nicht besonders und ist nicht ganz so entspannt wie Tria, aber auch Strumpi  wehrt sich nicht, wenn er erst Vertrauen gefasst hat.

Die zwei passen zusammen wie Topf und Deckel, sie machen alles gemeinsam, spielen, fressen, schlafen. Sie haben einen unzertrennlichen Bund, für immer beste Freunde. Natürlich sind sie beide stubenrein und benutzen das Katzenklo. Das harte Leben im Wald haben sie hinter sich gelassen und genießen nun den Luxus behüteter Stubentiger.

 

Sie vertragen sich gut mit anderen Katzen und gehen Streitigkeiten aus dem Weg.  Hunde finden sie interessant und beobachten sie neugierig aus sicherer Entfernung. An einen ruhigen, sanften Hund könnten sie sich bestimmt gewöhnen.

Fremden Menschen gegenüber ist das Dreamteam anfangs vorsichtig, aber mit etwas Geduld werden sie ganz weich und verschmust. Weich ist hier übrigens wortwörtlich gemeint, denn sie haben beide ausgesprochen weiches und samtiges Fell, fast wie Kaninchenfell! 

 

Strumpi und Tria suchen gemeinsam eine Familie, die sie mit Liebe und Streicheleinheiten überhäufen möchte, und im Gegenzug bringen sie alles mit, was man sich von ausgeglichenen, verspielten, neugierigen und sehr verschmusten Jungkatzen nur wünschen kann! Die beiden sind flexibel und würden sich auch in einer Familie wohlfühlen, in der bereits andere Katzen oder ein ruhiger Hund leben. 

 

Ansprechpartner

Martin Scheuermann

06897 842474

info@nuca-in-deutschland.de