Zuzu

 

Rasse: Hauskatze

Geschlecht: weiblich

Alter: geboren Sommer 2016

kastriert: ja

gechippt: ja    

geimpft: ja

FIV/FELV - negativ

 

Zuzu wurde in einem Gebiet gefunden, in dem unser Verein seit 2 Jahren alle Straßenkatzen kastriert, daher gehen wir davon aus, dass sie dort neu ausgesetzt worden war.

Sie tauchte einfach eines Tages auf, eher klein von Statur, so dass wir sie für ein Jungtier hielten, mit triefender Nase, schmutzigem Fell und ganz dürr, orientierungslos und verwirrt. Obwohl sie sich eindeutig nicht auskannte, blieb sie doch dort, weil dort auch regelmäßig gefüttert wird, und nach einigen Tagen konnte sie zum Kastrieren eingefangen werden.

 

Während des postoperativen Klinikaufenthalts zeigte sie sich als ruhige und liebe Katze, und die Gegend, wo wir sie einfingen ist sehr unsicher, denn es gibt starken Verkehr und viele Menschen, die Katzen nicht mögen. Also beschlossen wir, ihr lieber ein Zuhause zu suchen, in dem sie geliebt und versorgt wird.

 

Zuzu hat besondere Augen: im richtigen Licht scheinen sie orange zu sein. Sie ist eine ruhige und liebe Katze, die keinerlei Probleme bereitet. Sie spielt eher wenig, sondern liegt lieber auf dem Bett oder dem Fenstersims.

Wenn ihr Pflegefrauchen nach Hause kommt, wird sie von Zuzu maunzend begrüßt, denn sie ist eine gesprächige Katze. Immer hat sie etwas zu erzählen.

Dennoch ist Zuzu eher schüchtern, sie vertraut nicht allen Menschen. Auch bei dem Pflegefrauchen dauerte es eine Zeit, bis sie ihr vertraute, aber jetzt kuschelt sie sich gerne auch mal nachts mit ins Bett. Sie mag Streicheleinheiten, aber nur, wenn sie dem Menschen bereits vertraut.

 

Zuzu ist eine süße Katze, wenn sie den richtigen Menschen an ihrer Seite hat, der ihr Zeit gibt, ihre wahre Persönlichkeit zu zeigen. Wenn sie sich erst richtig eingelebt hat, ist Zuzu eine ausgeglichene Katze mit einem sehr angenehmen Charakter. Fremden Menschen gegenüber ist sie nicht besonders zutraulich, aber sie ist nicht der Typ, der wegläuft und sich versteckt.

 

Am liebsten frisst Zuzu Trockenfutter mit einem Schuss Lachsöl, sie bekommt Sensitivfutter, denn das bekommt sowohl ihrer Verdauung als auch dem Fell am besten. Nassfutter für Katzen mag sie eigentlich gar nicht, mit Ausnahme der kleinen Konserven von Schesir. Über ein wenig rohes Fleisch freut sie sich aber immer. Anscheinend hat sie irgendwann gute Erziehung genossen, denn sie benutzt ab dem ersten Tag das Katzenklo.

 

Derzeit lebt sie als Einzelkatze und hatte noch keinen Kontakt zu Hunden. Auch auf der Straße schien sie eher eine Einzelgängerin zu sein und suchte nicht den Kontakt zu den anderen dort lebenden Katzen.

Wir vermuten, dass sie sich mit einer ruhigen Katze verstehen würde, die sie nicht bedrängt, aber Zuzu wäre auch als Einzelkatze sehr geeignet. Freilauf bekommt sie derzeit nicht und vermisst es gar nicht. Sie hatte sich draußen sichtlich unwohl gefühlt.

 

Wenn Sie sich also eine ruhige, ausgeglichene und brave Katze wünschen, die in der Wohnung keine Dummheiten macht, und ihr im Gegenzug geduldig die Zeit geben, um sich richtig einzuleben und Ihnen zu vertrauen, dann haben Sie in Zuzu die ideale Katze gefunden!

 

 

Ansprechpartner

Martin Scheuermann

0177 7987582

info@nuca-in-deutschland.de