Jasper

 

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich

Alter: geboren Juni 2015

Schulterhöhe: 40 cm

Gewicht: 14 kg

kastriert: ja

geimpft: ja

gechippt: ja

 

Der liebe und ausgeglichene Jasper, hat eine typische Vorgeschichte.
Er kam bei einer armen Familie zur Welt, die zum Glück seine Mutter bei unserer Kastrationskampagne in der Gemeinde dann kastrieren ließ. Sie baten uns, für die Welpen gute Familien zu suchen, einen wollten sie jedoch unbedingt behalten, weil sie ihn bereits einem Nachbarn versprochen hatten.
Das war Jasper.
Natürlich sahen wir von Zeit zu Zeit nach ihm, und eine Weile lang schien es in Ordnung. Eines Tages, als zwischen den Besuchen eine längere Pause gewesen war, fanden wir ihn völlig abgemagert und an einer extrem kurzen Kette vor. Das ihm angebotene Futter verschlang er so gierig, dass er sich verschluckte und übergab… Die Ausreden der Besitzer waren so fadenscheinig, dass wir Jasper dann mitnahmen.

Trotz dieser weniger schönen Zeit, ist Jasper ein wahrer Sonnenschein, der sich durch nichts seine gute Laune verderben lassen möchte. Er ist immer fröhlich, wie ein unbeschwertes Kind, berichtet sein Pflegefrauchen.
Überhaupt hat sie nur positives über ihn zu sagen:
Jasper ist brav und gehorsam, möchte es seinem Menschen stets Recht machen, ist beim Futter nicht wählerisch, versteht sich mit den anderen Hunden der Familie und lässt die Katzen in Ruhe.


Autofahrten mag Jasper gerne, und er ist gut leinenführig. Er ist Menschen gegenüber offen und freundlich und auch zu Kindern nett. Er ist sehr energiegeladen und braucht viel Bewegung, macht aber nichts kaputt.
Die meiste Zeit verbringt er mit der anderen Hündin im Garten und spielt sehr viel mit ihr. Auch wenn sie schon müde ist, dann mag Jasper noch immer rennen und spielen.
Wenn man wirklich nach etwas an ihm suchen möchte, das nicht perfekt ist, dann ist es sein schrilles Bellen. Auf die Frage, ob er viel oder lange bellt, antwortete die Pflegestelle aber, dass er es im Haus nicht tut, und im Hof vorbeigehende Menschen oder Hunde zusammen mit seinen Kumpels anbellt. Diese Angewohnheit hat er von den anderen Hunden im Haushalt übernommen, aber es ist nicht exzessiv.

Jasper ist also ein Traumhund, der sich sicherlich in jeder Familie rasch einleben wird. Er wünscht sich eine aktive Familie, die ihn mit einbezieht, seinem Bewegungsdrang nachkommt und ihn auch auf gemeinsame Abenteuer mitnimmt. Er darf gerne von einem anderen Hund erwartet werden, und vorhandene Katzen stören ihn nicht weiter.

 

 

Ansprechpartner

Martin Scheuermann

0177 7987582

info@nuca-in-deutschland.de