Aldo

 

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich

Alter: geboren Anfang März 2019

Schulterhöhe: 34 cm (10.6.19)

Gewicht: ca. 5 kg

kastriert: noch nicht               

gechippt: ja

geimpft: ja

 

In einem Dorf in der Nähe von Cluj wurde dieses Frühjahr eine mittelgroße, fuchsfarbene Hündin ausgesetzt. Eine Anwohnerin, die Mitleid mit ihr hatte, fütterte sie ab und an und bat uns, sie zu kastrieren. Jedoch stellte sich heraus, dass diese Hündin hoch trächtig war, und kurz darauf erblickten 8 wunderschöne kleine Seelchen das Licht der Welt.  Die liebe Hündin, die Dora genannt wurde, wird bald in ihr neues zu Hause ziehen. Nun müssen nur noch ihre Kinder ihren Platz auf Lebenszeit finden. 

 

Aldos Mutter ist klein-mittelgroß (ungefähr 43 cm), also nehmen wir an dass Aldo im Erwachsenenalter maximal mittelgroß sein wird.

Es sind sehr menschenbezogene, unkomplizierte, nette  Welpen, was bei der lieben Mama auch nicht anders zu erwarten war. Wie alle anderen Welpen auch spielen sie für ihr Leben gerne. Andere Hunde kennen sie und zeigen sich sehr sozial, interessiert und freundlich, versuchen diese zum Spielen zu animieren, sind aber dabei eher unterwürfig und nicht aufdringlich. 

 

Im Haus benehmen die Kleinen sich ihres Alters entsprechend gut, sie spielen viel, verteilen Küsschen an jedermann und lieben es, wenn man sich mit ihnen beschäftigt, mit ihnen spielt und sie streichelt. Sie fremdeln auch nicht bei Besuch, ganz im Gegenteil. Sie sind zu fremden Leuten ganz genauso liebenswert und freundlich. Zu Kindern sind die kleinen Mäuse ausgesprochen lieb. Sie kennen Kinder im Alter zwischen 10 und 14 Jahren, da sie öfters von ihnen Besuch hatten und diese auch über Nacht geblieben sind. 

 

In neuen Situationen sind sie am Anfang ein wenig schüchtern, bis sie sich gewöhnen. Aldo ist eher der Verschmuste Typ und genießt Streicheleinheiten sehr. Auch ist er zarter im Vergleich zu seinen Geschwistern und mag es etwas gemütlicher. Er hat mittleres Energieniveau und braucht zwischen seinen Spielrunden auch mal eine Schnaufpause. 

 

Wenn Ihre Pflegestelle mal nicht da ist, kommt die Mannschaft raus in den Garten. Auch dort gab es nie Probleme. 

An ihrer Stubenreinheit wird gearbeitet und sie machen auch schon Fortschritte. Leinenführigkeit wird altersgemäß trainiert, die Pflegestelle wohnt aber in einer abgelegenen dörflichen Gegend ohne Verkehr. 

 

Katzenverträglichkeit ist unbekannt, da die Welpen keine Katzen kennen. Allerdings ist ihre Mama sehr lieb zu Katzen, genauso wie die drei anderen Geschwister aus dem Wurf, die in einer anderen Pflegestelle untergebracht sind. Deshalb werden sie höchstwahrscheinlich auch lieb zu Katzen sein und sich schnell an diese gewöhnen, sofern man sie anfangs etwas korrigiert und ihnen zeigt, wie man mit einer Katze umgeht. 

 

Aldo sucht nun seine eigene Familie wo er mit Liebe und Geduld alles lernen soll was ein richtiger Familienhund wissen muss. Über andere verspielte Kameraden in seiner neuen Familie würde er sich sehr freuen. 

 

https://www.youtube.com/watch?v=uQoXI_qePZc

 

 

Ansprechpartner

Martin Scheuermann

0177 7987582

info@nuca-in-deutschland.de