Picca

reserviert

 

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

Alter: geb. Februar 2020

Schulterhöhe: 32 cm (13/07/20) vermutlich mittelgroß werdend

Gewicht: 7 kg

kastriert: noch nicht

gechippt: ja

geimpft: ja 

 

Eine Volontärin kommt auf dem Heimweg täglich an einer Stelle außerhalb der Stadt vorbei, an der regelmäßig Hunde ausgesetzt werden, und wo nun eine kleine Gruppe lebt. Sie hält immer an, um die Hunde zu füttern und sich mit ihnen anzufreunden um sie dann wenigstens kastrieren zu können. 

 

Eines Tages waren die Hunde unruhig und schienen ihr etwas zeigen zu wollen: Im dichten Dornengestrüpp, versteckt von einem großen Müllhaufen saß ein Welpe fest und konnte sich nicht befreien. Die Kleine wäre dort sicher nie gefunden worden und jämmerlich verendet, denn sie war gar nicht zu sehen. Einen einzigen Laut machte sie, als sich die Volontärin näherte, danach wartete sie still. 

 

Die anderen Hunde sahen ruhig zu.

Keine der vorhandenen Hündinnen war die Mutter des Welpen, und dieser war auch ganz sauber, ganz eindeutig von skrupellosen Menschen frisch dort ausgesetzt worden.

Die Kleine fing an, die helfende Hand vertrauensvoll zu lecken, und so gewann sie das Herz der Volontärin, die sie kurzerhand mit nach Hause nahm. 

 

In der Pflegestelle lebte sich Picca sofort ein. Sie versteht sich mit den anderen drei Hunden, spielt, kuschelt und frisst mit ihnen gemeinsam. Die beiden erwachsenen Katzen werden ignoriert, was diese auch erwidern. Sie lassen sich einfach gegenseitig in Ruhe. 

 

Picca kann sich im Haus gut benehmen und weiß ein kuscheliges Plätzchen sehr zu schätzen. Sie erreicht das Sofa noch nicht, also baut sie sich aus Decken selber ein Nest. Altersgemäß ist sie noch nicht stubenrein, aber auch das wird sich bald ändern.

Sie ist munter und fröhlich, mit mittlerem Energieniveau. Das ganze Leben ist für sie ein Spiel, und die anderen Hunde freuen sich, mit ihr herum zu tollen. 

 

Wie alle Hundekinder mag Picca gerne mal einen Hausschuh klauen und verstecken, oder es verschwinden Socken vom Wäscheständer… mitten im Zahnwechsel muss sie einfach immer etwas zum Kauen haben. Alles hält sich in den für Hundekinder normalen Grenzen und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es nach dem Zahnwechsel von alleine aufhört. ´

 

Menschen gegenüber ist Picca freundlich und offen. Auch auf Fremde rennt sie freudig zu und versucht auf den Arm zu springen, oder spielt sehr nett mit den Kindern, die sie so kennenlernt. 

Ihr freundlicher und geselliger Charakter zeigt sich auch im Umgang mit ihr unbekannten Hunden, sie integriert sich problemlos in jede Gruppe. 

 

Spaziergänge an der Leine werden fleißig geübt, und Picca macht bereits Fortschritte. Alles ist einfach soooo aufregend und interessant, da ist die Leinenführigkeit eine echte Herausforderung.

Autofahrten kennt Picca bereits, und obwohl ihr noch manchmal schlecht wird, verhält sie sich ruhig. Mit ein wenig Gewöhnung wird es bald zur Routine werden. 

 

Die gesellige Picca wünscht sich eine liebe Familie, in der viel mit ihr gespielt und gekuschelt wird. Sie möchte gerne alles lernen, um zur idealen Familienhündin heran zu wachsen. Über einen Hundekumpel zum Spielen würde sie sich sicher freuen, und die Anwesenheit einer ruhigen Katze würde ihr auch nichts ausmachen. 

 

Ein paar Videos mit ihr

https://youtu.be/zJ4lt1T-Qzg

https://youtu.be/6AQmupGkZKk

 

 

Ansprechpartner

Martin Scheuermann

06897 842474

info@nuca-in-deutschland.de