Gili & Rebi

 

Die beiden Mäuse durften am 6.7.2019

gemeinsam in ihr neues Zuhause ziehen

 

 

Gili (hell getigert)

Rebi dunkel getigert)

 

Rasse: Hauskatze

Geschlecht: weiblich

Alter: geboren 1.9. 2018

kastriert: ja

gechippt: ja    

geimpft: ja

FIV/FELV - negativ

 

Ein Tierfreund fand Gili und Rebi und noch einen weiteren Bruder unter

einem Auto, da waren sie ungefähr 2 Monate alt. Von der Mutter war

weit und breit keine Spur und die Kleinen befanden sich in keinem

guten Zustand. Sie waren furchtbar erkältet, schwach und hatten schon

große Schluckbeschwerden. Der kleine Bruder verlor leider den Kampf

kurze Zeit später, den beiden Schwestern konnten die Ärzte

glücklicherweise helfen. Sie erholten sich und sind mittlerweile

wieder kerngesund. Gilis Atmung macht seit ihrer Erkrankung aber immer

noch öfters Geräusche. Es hört sich an wie eine Art Schnarchen. Beim

Schlafen ist die Atmung ruhig, wenn sie tagsüber aktiv ist und

umher turnt, hört man ihre Atmung jedoch immer mal wieder. Das

beeinträchtigt sie in keinster Weise und wir gehen momentan leider

nicht davon aus, dass die Geräusche mit der Zeit wieder komplett

verschwinden.

 

Gili und Rebi haben eine sehr enge Beziehung zueinander. Daher möchten

wir sie auch nur gemeinsam in liebevolle Hände abgeben. Sie sehen sich

unwahrscheinlich ähnlich, im natürlichen Licht sieht man jedoch, dass

Gili heller getigert ist als Rebi. Beide haben sehr liebe,

ausgeglichene und freundliche Charaktere.

 

Die beiden Schwestern verbringen sehr viel Zeit miteinander. Beide

sind altersgemäß aktiv und toben viel gemeinsam und mit ihren

Spielsachen umher. Wenn sie dann aus gepowert sind, suchen sie sich ein

gemütliches Plätzchen, kuscheln sich aneinander und schlummern selig

vor sich hin. So wie sie aneinander hängen, ist ihnen aber auch die

Beziehung zu ihren Menschen enorm wichtig. Beide sind ganz große

Schmuserin, fragen oft und gerne ungeniert nach Streicheleinheiten und

laufen ihren Menschen interessiert durchs ganze Haus hinterher. Sie

sind einfach gerne überall dabei. Wo ihre Menschen sind, da sind auch

sie. Und wenn ihre Pflegeeltern mal keine Zeit für sie haben,

beschäftigen sie sich halt miteinander. Gili ist eine kleine

Geschichtenerzählerin und plappert öfters niedlich vor sich hin. Laute

Geräuschen machen ihnen gar nichts aus. Im Gegenteil, sie jagen dem

Staubsauger sogar nach, wenn ihre Menschen das Haus putzen.

 

Auch unbekannte Menschen schließen Gili und Rebi sofort in ihr Herz.

Ebenso harmonisch gestaltet sich das Zusammenleben mit den anderen

Katzen. Hunde haben die beiden während ihrer Zeit bei uns noch nicht

kennen gelernt. Da sie aber generell sehr freundlich und alles und

jedem gegenüber sehr aufgeschlossen sind, können wir uns gut

vorstellen, dass auch Hunde zu ihren Freunden zählen dürften.

 

In der Pflegestelle sind die beiden hübschen Damen reine

Wohnungskatzen, was ihnen auch gut gefällt, solange es interessante

Spielmöglichkeiten für sie gibt. Beim Fressen sind sie wenig

wählerisch und vertilgen Nass- wie Trockenfutter oder selbst gekochtes

mit großem Appetit.

 

Gili und Rebi suchen gemeinsam ein liebes und interessantes Zuhause,

wo sich ihre Menschen schon auf gemütliche Schmusestunden mit ihnen

freuen. Gerne können dort schon weitere Vierbeiner auf die beiden

bezaubernden Schwestern warten.

 

Einige Videos mit den beiden Schwestern:

https://youtu.be/wR80-7GgvJA

https://youtu.be/s1ayA93T_5s

https://youtu.be/fosZNeYWovI

https://youtu.be/rOp6fMyZ_7o