Maki

 

Maki konnte ihr Köfferchen packen und am 2.12.2017

in ihr neues Zuhause ziehen

 

 

Rasse: Hauskatze

Geschlecht: weiblich

Alter: geboren ca. Januar 2015

kastriert: ja

gechippt: ja    

geimpft: ja

FIV/FELV - negativ

 
Maki wurde in diesem Frühjahr auf der Straße herumwandernd von einer Volontärin entdeckt. Menschen gegenüber trat sie sehr freundlich und verschmust auf, und so konnte sie ohne Probleme eingefangen und vom Verein sterilisiert werden. Danach kehrte sie in ihr gewohntes Revier zurück, doch nach nur wenigen Stunden maunzte die Katze vor dem Apartment eben dieser Volontärin und bat um Einlass. Sie wollte wohl nicht mehr auf der Straße leben. Maki wohnt seitdem bei der fürsorglichen Dame in Pflege und genießt all die Vorzüge einer Wohnungskatze.

Es zieht Maki jedoch auch weiterhin noch nach draußen. Ihre Pflegemama kommt diesem Wunsch nach, indem sie Maki ein oder zwei Mal am Tag das Katzengeschirr anzieht und mit ihr Spaziergänge macht. Diese Ausflüge genießt die Katze sehr. Sie erkundet dabei die Gegend, hält neugierig hier und da an und hört sehr gut auf das, was ihr ihre Pflegemama sagt. Maki versteht generell sehr gut, was sie darf und was sie nicht darf. Neue Dinge versteht und verinnerlicht sie sehr schnell. Nach den Ausflügen legt sich Maki gemütlich aufs Sofa und schlummert zufrieden eine Weile vor sich hin.
Unterwegs mag Maki die anderen Katzen, die ihren Weg kreuzen, überhaupt nicht. Da geht es wahrscheinlich immer noch ums Revier und sie sieht dort ihre Artgenossen als Konkurrenten. Mit vorbeilaufenden Hunden dagegen kommt sie gut klar, sogar wenn sie sie beschnuppern wollen. Sie lässt es geschehen oder sie ignoriert sie einfach. Auch Hasen scheint sie zu mögen.

Zuerst war Maki in der Pflegestelle eine Einzelkatze. Dann zogen zwei weitere Schützlinge ein, auf die Maki anfangs eifersüchtig und ablehnend reagierte. Nach einigen Wochen gewöhnte sie sich aber an die neuen Pflegegeschwister und schläft nun sogar mit ihnen zusammen, putzt sie gründlich und sie spielen auch viel und oft.
Maki ist verschmust und sie liebt die Streicheleinheiten ihrer Menschen sehr. Sie ist gerne auf dem Arm ihrer Pflegemama und schnurrt dort laut vor sich hin. Zu den Menschen fühlt sie sich hingezogen, vertraut ihnen recht schnell und erzählt einem plappernd auch die ein oder andere Geschichte.

Wir wünschen uns für Maki ein herzliches und interessantes Heim, gerne mit Kindern und weiteren Haustieren, wo sie Liebe und Aufmerksamkeit bekommt, aber auch Beschäftigung hat. Schön wäre es, wenn Maki weiterhin Spaziergänge genießen dürfte und / oder, dass ihr ein gesicherter Ausgang zur Verfügung stünde, so dass sie auch weiterhin ihrem Drang, die Welt zu erkunden, nachkommen kann.  

 

Zwei kleine Videos mit Maki und ihren Pflegegeschwistern:

https://youtu.be/MsE09Jp-KsQ

https://youtu.be/Wz2zeCi0SGw